!!BITTE NICHT OHNE TERMIN IM BÜRO VORBEIKOMMEN!!

Fortsetzung: Älteste Sprachen der Welt

Hier haben wir die Plätze 4 bis 7 der ältesten Sprachen der Welt


zurück

4. Sumerisch (3.200 Jahre alt)

Übersetzungsbüro Tübingen
Sumerisch

Die sumerische Sprache ist eine der Sprachen, zu denen es die frühesten schriftlichen Belege gibt. Das Sumerische wurde in Keilschrift geschrieben. Die Keilschrift gilt als wichtigster Beitrag des sumerischen Volkes und ist eine vom Alphabet getrennte Schreibweise.

Sie verwendet zwischen 600 und 1.000 in Ton geritzte oder gestanzte Zeichen, die in Silben unterteilt dann einzelne Wörter ergeben.

Obwohl die sumerische Sprache im Laufe der Zeit von anderen Sprachen in Mesopotamien verdrängt wurde, hatte sie einen großen Einfluss auf die Kultur der Region. Viele spätere mesopotamische Sprachen übernahmen sumerische Lehnwörter und literarische Motive. Mit dem Niedergang der sumerischen Kultur im zweiten Jahrtausend v. Chr. verschwand auch die sumerische Sprache als gesprochene Sprache. Die Sumerer hinterließen jedoch umfangreiche schriftliche Aufzeichnungen auf Tontafeln geprägt und in Stein geritzt, die wertvolle Einblicke in ihre Kultur, Geschichte und Sprache bieten.

Zusammenfassend lässt sich sagen: die sumerische Sprache ist auch heute noch eine faszinierende und wichtige Sprache der antiken Geschichte, die das Fundament für die mesopotamische Kultur legte und einen bleibenden Einfluss auf die Sprachen und Literatur der Region hatte

5. Hebräisch (3.000 Jahre alt)

Beglaubigte Übersetzung Berlin
Hebräisch

Hebräisch ist eine alte semitische Sprache, deren Wurzeln bis in biblische Zeiten zurückreichen und die damit eine der ältesten Sprachen der Welt ist.

Hebräisch hat eine wirklich sehr lange Geschichte und wird bereits seit Jahrtausenden von verschiedenen jüdischen Gemeinschaften verwendet. Das Hebräische ist eine der ältesten noch aktiv gesprochenen Sprachen der Welt.

Auch wenn das Hebräische im alltäglichen Leben während der Jahrhunderte als Umgangssprache weniger präsent war, erlebte es im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert eine Renaissance. Dieser Prozess ist als "Hebräische Wiedergeburt" bekannt. Während dieser Zeit wurde das Hebräische als moderne Amtssprache und Umgangssprache in Israel wiederbelebt.

Außerhalb Israels ist die Sprache aufgrund der jahrhundertelangen jüdischen Migration in der ganzen Welt verbreitet.

Das Hebräische Schriftsystem erfolgt von rechts nach links. Es verwendet das aus 22 Konsonantenbuchstaben bestehende hebräische Alphabet. Vokale werden oft mittels diakritischer Zeichen geschrieben.

Das Hebräische, also genauer die hebräische Sprache, ist heute ein wesentlicher Teil jüdischer Identität und Kultur. Viele Redewendungen, Begriffe und Ausdrücke aus dem Hebräischen sind in den allgemeinen Wortschatz zahlreicher jüdischer Gemeinschaften und darüber hinaus eingegangen.

Zusammenfassend lässt sich festhalten: das Hebräische eine bedeutsame Sprache mit tiefen historischen, religiösen und kulturellen Wurzeln und großer Bedeutung sowohl in religiösen Texten als auch im modernen Alltagsleben.

6. Griechisch (3.000 Jahre alt)

Beglaubigte Übersetzung Griechisch
Griechisch

Auf deutlich über 3.000 Jahre kommt das Griechische - und damit ist Griechisch definitiv in den Top 10 der ätesten Sprachen vertreten.

Altgriechisch entstand im Zeitalter der Klassik und war die bevorzugte Sprache bei Mathematikern, Philosophen und Dramatikern.

Das Neugriechische wurde dann im 19. Jahrhundert zur offiziellen Sprache des Königreichs Griechenland.

Heute wird Griechisch von der Mehrheit der Bevölkerung gesprochen und in der Wirtschaft, im Bildungswesen und in der Regierungspolitik verwendet. 13 Millionen Menschen sprechen Griechisch als ihre erste Sprache bzw. Muttersprache.

Altgriechisch ist besonders noch heute durch unzählig Lehnwörter in unser aller Vokabular präsent.

Wenn Sie schon einmal jemandem gesagt haben, wie sehr Sie "Marmelade" lieben, oder darüber gesprochen haben, wie sehr Sie sich für "Dinosaurier" interessieren, dann wissen Sie, dass beides griechische Ursprünge hat. Weitere Beispiele, die wirklich jeder von uns kennt: Asyl, Diät, Gymnasium, Skandal, Theater, Zentrum.

7. Farsi (3.000 Jahre alt)

Farsi, auch bekannt als Persisch, ist eine plurizentrische Sprache in Vorder- und Zentralasien.

Die Sprache gehört zur indogermanischen Sprachfamilie und stammt ursprünglich aus dem Iran und ist dort immer noch Amtssprache. Auch in Afghanistan und Tadschikistan ist Farsi/Persisch Amtssprache.

Die Sprache ist unglaublich reich und Schriften gehören zu den weltweit wichtigsten Werken der Weltliteratur.

Einige der berühmtesten und einflussreichsten Schriftsteller und Poeten sind Rumi, Nizami und Daqiqi. Sie haben Generationen geprägt und tun dies noch immer.

Wussten Sie auch, dass Farsi aufgrund seiner Diaspora-Gemeinschaften in vielen Ländern der Welt gesprochen wird?

Die Sprache wird von einer bedeutenden Minderheit in Usbekistan und von Diaspora-Gemeinschaften in Israel, Australien, Nordamerika und Europa gesprochen.

Insgesamt sprechen schätzungsweise 110 Millionen Menschen auf der Welt Farsi.


Weiterlesen